SharePoint Fehlersuche

Die Fehlersuche bei SharePoint konzentriert sich meistens auf die Prüfung der SharePoint Logfiles. Dort sind jede Menge Informationen zu finden die einen Rückschluß auf Fehler zulassen.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit auf Spurensuche zu gehen.

SharePoint vermeidet den Benutzer mit zu vielen Details zu verwirren und zeigt daher grundsätzlich erstmal so wenig wie möglich an. Die Fehlermeldung mit der Correlation-ID kennen wir vermutlich alle.

Etwas kniffliger wird es dann schon, wenn ein gravierender Fehler auftritt. Dann zeigt SharePoint zwar Hinweise zur web.config an - die verwirren den Anwender dann doch noch - aber dem Administrator bringt diese Meldung erst einmal gar nichts.

Wie gut, dass es uns möglich ist, in der web.config an drei wichtigen Stellen drehen zu können:

<SafeMode ... CallStack="true" ...>

...

<customErrors mode="Off" />

...

<compilation ... debug="true">

Wenn man die Einstellungen in der web.config analog zu den genannten Werten setzt, dann enthält die dann angezeigte Fehlermeldung deutlich mehr Details.

Die Fehlerursache lässt sich damit dann sehr schnell finden.

Die genannten Änderungen müssen in der web.config Datei vorgenommen werden, die im wwwroot-Verzeichnis der Fehlerhaften Web Application liegt.

Nach der Änderung sollte ein IIS-Reset durchgeführt werden damit die Änderungen wirksam werden.